Krallen-, Pfoten- & Ohrenpflege

 

Zur Pflege des Hundes gehört auch das Krallenschneiden. Das ist nötig, sobald die Krallen auf dem Boden aufliegen, wenn der Hund steht. Oftmals trauen sich die Besitzer dies nicht, denn man kann schnell das mit Blut gefüllte "Leben" erwischen, das man bei schwarzen Krallen nicht sieht.

 

Bei den meisten Rassen wächst zwischen den Pads an der Unterseite der Pfoten sehr viel Fell. Mitunter verfilzt es und im Winter haftet auch gern mal der Schnee daran, sodass das dem Hund beim Laufen unangenehm ist. Daher schere ich das Fell vorsichtig heraus.

 

Um Entzündungen zu vermeiden, sollte das Ohr gut gepflegt sein. Es genügt dabei in der Regel, mit einem um den Finger gewickelten Taschentuch den Ohreingang auszuwischen. Weniger ist dabei mehr, um Verletzungen zu vermeiden. Oftmals wächst auch viel Fell im Ohr, das ich behutsam und beinahe einzeln auszupfe. Dies ist fast schmerzfrei für das Tier und ermöglicht es, dass wieder genügend Luft an das Ohr kommen kann.

 

UA-49026203-3